Privatkino Berlin

Dein Mietkino mit Flair

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB).

1. Das Kino

Für die Nutzung des Kinos stehen genau gekennzeichnete Bereiche für Besucher zur Verfügung. Es handelt sich um einen Empfangsbereich, das Kino sowie einen Garderobenbereich. Besucher können sich innerhalb dieser Bereiche frei bewegen. Gekennzeichnete Bereiche, die dem Besucher das Betreten untersagen, sind nicht zu betreten.

Besucher und deren Gäste verpflichten sich, das Kino ordnungsgemäß zu nutzen und mit Verlassen des Kinos den Urzustand wieder herzustellen.

Das Kino ist ausgestattet mit einem Full HD Beamer, einer 9.1 THX Surround Anlage der Marke JAMO sowie 12 Kinosessel. 

2. Anfragen / Buchungen

Anfragen zu freien Zeiten werden ausschließlich per Mail beantwortet. Jede Anfrage ist unverbindlich und gilt als nicht vereinbart. Jede Anfrage zu freien Zeiten wird per Mail oder telefonisch beantwortet und bestimmt dann erst die tatsächlichen Möglichkeiten von freien Zeiten. Eine ordnungsgemäße Buchung findet mit Bestätigung des Besuchers über die vom Kino angebotene oder bestätigte Zeit der Anfrage statt. 

Direkte Buchungen innerhalb des Hauses sind möglich und werden angenommen. Besichtigungen, sofern das Kino zu diesem Zeitpunkt nicht in einer Buchung steht, sind möglich. 

3. Preise & Angebote

Es gelten zu jedem Zeitpunkt die hier auf der Seite feststehenden Preise. Nebenabreden von dritten Personen gegenüber dem Besucher haben keine Auswirkung zwischen den Vertragsinhalten des Besuchers und dem Kino.

Werbeangebote und / oder Sonderpreise gelten nur zu den im Vorfeld festgelegten Zeiten. Rückwirkende Anfragen zu Sonderkonditionen sind nicht möglich. Eine Ausnahmeregelung besteht lediglich bei Gutscheinen, die zu Sonderkonditionen und / oder Werbeangeboten erworben worden sind. 

4. Zahlungsmodalitäten

Die hier angebotenen Preise verstehen sich inklusiv der Mehrwertsteuer von derzeit 19%. Der zu zahlende Betrag des vom Besucher gebuchten Zeitfensters ist per Überweisung im Vorfeld oder direkt vor der Vorführung in bar zu leisten. Eine Überweisung muss vor der Vorführung als Guthaben gebucht sein. 

5. Haftung

Der Besucher haftet für die Dauer seiner Buchungszeit für eventuell entstandene Schäden durch sich selbst oder seiner Gäste / Begleiter. Sämtlich erkannte Schäden werden als Wiederbeschaffungswert ermittelt und sind vom Besucher kostenpflichtig zu erstatten. Im Falle der nicht Wiederbeschaffung (Artikel nicht mehr lieferbar oder wird nicht mehr produziert) ist ein neuwertiger Ersatz zu liefern. Das Kino haftet in keinem Fall für Fremdverschulden (Besucher / Begleiter).

6. Erstattungen / Stornierung

Eine vom Besucher gebuchte Zeit kann bis zu 8 Tage vor der Vorfürung kostenfrei storniert werden. Eine Erstattung seiner bereits geleisteten Zahlung findet innerhalb von 7 Werktagen statt. 

Eine Stornierung innerhalb von 7 Tage vor der Vorführung beinhaltet eine Stornogebühr von 50% der zu zahlenden Leistung. Eine Erstattung des Differenzbetrages findet ebenfalls innerhalb von 7 Werktagen nach Stornierung statt. Dies betrifft ausschließlich Überweisungen. 

Bei Nichterscheinen trotz bestätigter Buchung als Barzahler, hält sich das Kino den Rechtsweg offen und stellt dem Besucher die Ausfallzeit in vollem Umfang in Rechnung.

Das Kino hat keine Erstattungspflicht bei Nichtgefallen des Besuchers und / oder seiner Gäste. Ein Erstattungsgrund im Falle eines Ausfallens durch höhere Gewalt (gesetzlich klar definiert) ist ausgeschlossen.


7. Reservierungen

Reservierungen seitens eines Besuchers sind nur insofern bindend und vom Kino geblockt, sofern die Reservierungszeit im Vorfeld finanziell beglichen wurde. Um Ausfallzeiten zu vermeiden, behält sich das Kino das Recht vor, nur im Vorfeld bezahlte Reservierungen zu akzeptieren und für eventuelle Folgeanfragen zu bereits reservierten Buchungszeiten zu blockieren. 

8. Zusatzleistungen

In jeder Buchungszeit am Wochenende ab 17 Uhr sind pro Person zwei Getränke nach Wahl enthalten.
Bindend hierfür ist das Getränkeangebot auf dieser Internetseite. 

Sonderwünsche des Besuchers für sich und / oder seiner Gäste, sind im Vorfeld mit dem Kino zu besprechen und zu vereinbaren. Die Vereinbarung findet in Schriftform, zum Beispiel durch Bestätigungsmail, statt (siehe Punkt 2 AGB). Ansprüche gegenüber dem Kino während der Vorführung ohne konkrete Buchungsanfrage, werden vom Kino direkt
versagt und abgelehnt. Speisen & Getränke können sich mitgebracht werden.

9. Vorführung

Der Besucher hat dem Kino noch vor Beginn seiner Vorführung den Titel und gegebenenfalls den Inhalt seines mitgebrachten Films zu nennen. Eine Vorführung findet nur statt, solange die folgenden Inhalte nicht missachtet bzw. umgangen werden: (wir schließen folgende Verstöße aus:)

1. Jugendschutz / FSK
2. Fremdenhass
3. politische Hetzkampagne (versteckte Versammlungen)
4. alle Vorführungen, die sich gegen geltendes Recht richten

Das Kino bietet keine öffentliche bzw. kommerzielle Vorführungen an. Der Besucher bringt sich ein geeignetes Medium zum Abspielen seines Werkes selbst mit und beachtet hierbei das Urhebergesetz (UrhG). Der Besucher, als Mieter und Veranstalter seiner Vorführung, hat sich über eventuelle Lizenzrechte seines Werkes zu erkundigen und diese, im Falle einer gesetzlichen Pflicht, zu besitzen. Das Kino weist ausdrücklich darauf hin, dass es sich bei lizenzpflichtigen Werken nicht mehr im Sinne des Gesetzes um eine private Vorführung, sondern um eine öffentliche Vorführung handelt, da die Vorführung nicht in den eigenen vier Wänden (Wohnung)  statt findet.  -------- Info: §52 Abs.3 UrhG ------

Im Falle einer Pflichtverletzung und / oder Lizenzrechtsverletzung übernimmt der Besucher (Mieter & Veranstalter) die volle Haftung und trägt alle die mit dem Verstoß in Verbindung stehenden anfallenden Kosten. Das Kino haftet für einen solchen Verstoß nicht (Haftungsausschluss). Mit seiner Buchung bestätigt der Besucher den Haftungsausschluss des Kinos.

10. Speisen & Getränke

Speisen und Getränke können mitgebracht werden. Sofern der Besucher Extrawünsche hegt, kann er diese dem Kino mitteilen und dessen Umsetzung erfragen. Das Kino stellt für jeden Besucher und seine Gäste jeweils zwei Inklusivgetränke zu Verfügung (Buchungszeit & Angebot beachten). Speiseangebote sind vom Besucher separat zu buchen. 

Der Besucher kann für sich und / oder seine Gäste zusätzliche Leistungen verabreden. Diese sind im Vertrag vorab festgelegt und werden vom Kino zum vereinbarten Zeitraum realisiert. Ein Verstoß gegen die geltenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen bedeutet die sofortige Auflösung des Vertrages bzw. den sofortigen Abbruch der Vorführung ohne Erstattungsanspruch des Besuchers. 

11. Gerichtsstand

Gerichtsstand für alle Streitigkeiten ist Berlin, da sich das Kino im Einzugsgebiet Berlin als Firmensitz befindet. Als örtliche Zuständigkeit wird Berlin Alt-Hohenschönhausen benannt. Anschreiben und / oder Ladungen sind an die Postanschrift von Fussball-ABC zu richten.

12. salvatorische Klausel

Diese gültigen Allgemeinen Geschäftsbedingungen, in der Fassung vom 01.04.2017, bestehen aus aktuell 11 inhaltlichen Vorgabepunkten. Diese sind unabhängig von einander für den Besucher bei vereinbarter Buchung bindend. Sollte sich ein oder mehrere Inhalte diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen änder oder wegfallen, so berührt dies nicht die restlichen bestehenden Punkte. 


Stand: 04/2017